Forstwaldschule
Forstwaldschule

Hier finden Sie uns

Forstwaldschule
Bellenweg 50
47804 Krefeld 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter  

31 26 03 oder nutzen Sie

unser Kontaktformular.

 

Die Betreuung erreichen Sie unter der Telefonnummer:

64 36 195

Die Klasse 4a

Wir sind eine muntere Klasse von 12 Schülerinnen und 14 Schülern. Gerne unternehmen wir Ausflüge, führen Projekte durch oder feiern Feste.

So feiern wir immer zum Abschluss des Jahres hin ein Sommerfest auf dem Pfadfindergelände. Neben ausreichend guten Speisen zieht uns das Feuer an, mit dem wir Stockbrot rösten oder einfach nur drin herumstochern. Im Gelände finden sich viele Kletter- und Bewegungsmöglichkeiten, die wir den ganzen Nachmittag vollends ausprobieren. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Im letzten Schuljahr hatten wir das Glück, ein Hochbeet gespendet zu bekommen. Das hat uns sehr viel Spaß gemacht. Frau Schongen, unsere damalige Sachunterrichtslehrerin, zeigte uns, wie man die verschiedenen Schichten eines Komposts richtig anlegt. Wir haben uns ganz schön anstrengen müssen, denn die Säcke mit den verschiedenen Materialien sind ganz schön schwer. Aber letztendlich haben wir es natürlich doch geschafft. Wir ließen dort z. B. Kürbisse wachsen, die wir zum Erntedankfrühstück als Suppe verspeist haben. Die verschiedenen Kräuter wurden zum Kräuterquark vermischt und auf einem frischen Brot mit Genuss verspeist. Zur Zeit wachsen dort winterliche Pflanzen, z. B. Feldsalat, Süßkartoffel und andere Kräuter.

Zu Beginn des vierten Schuljahres durften wir das Umweltzentrum besuchen. Zum Thema „Kompost“ untersuchten wir verschiedene Zwischenstadien des Komposts und seine kleinen Zersetzer. Viele von uns nahmen sogar einen Regen- und Kompostwurm auf die Hand. Gut an diesen Besuchen im Umweltzentrum ist, dass wir danach noch bewusster mit unserer Umwelt, in diesem Fall mit unserem Müll, umgehen.

Dann luden wir zum Tag der offenen Tür ein. Wir gestalteten Halloweenmasken und hatten eine Stunde Sport, in der wir uns richtig anstrengen konnten.

Am 08.10.2018 wurden wir von Frau Porrmann des Michael-Ende-Gymnasiums in Tönisvorst zu einem Teutolab-Nachmittag eingeladen. Dort experimentierten wir einen Nachmittag lang zu Themen der Chemie. Das war sehr aufregend und hochinteressant!

So sah unser erstes Sechstel in diesem Jahr aus. Bald besuchen wir andere weiterführende Schulen, denn unsere Zeit an der Grundschule geht bald vorbei. Im Dezember besuchen wir ein Puppentheater. Mehr wird aber noch nicht verraten.                                   (B. Gather 10/2018)

3. Schuljahr

Projektwoche 2018 - "Nanas"

Zuerst hat Frau Gather aus Draht die Umrisse einer Nana gebogen. Diesen Draht haben wir am Montag mit Kreppband umwickelt, sodass eine „platte Nana“ zu sehen war.

Danach haben wir den Körper mit Papierknübbelchen an verschiedenen Stellen verdickt und mit Kreppband gesichert. 

Als wir den Grundköper hatten, wurde dieser mit einer Zeitungshaut ummantelt. Dazu nahmen wir Kleister.

 

 

Am Dienstag klebten wir auf 2-3 Schichten Zeitungspapier  2-3 Schichten weißes Seidenpapier, sodass unsere Nana ganz weiß und bedeckt war. Anschließend befestigte Frau Angela Schäfer, eine Krefelder Künstlerin, unsere Nanas auf Holzbrettchen.

 

 

Mittwoch in der Frühe gab es den ersten Anstrich mit

weißer Acrylfarbe.

                                                            

 

Am Donnerstag bemalten wir unsere Nanas mit schönen Mustern.

 

 

Am Freitag stellten wir unsere Nanas aus.

Wir haben uns nach den Sommerferien mit dem Thema „Indianer“ beschäftigt. In unserer Werkstattarbeit haben wir viel über das Leben der Indianer gelernt. Auch die umfangreiche Indianerkiste aus der Mediothek in Krefeld war klasse. Viele interessante Bücher, Bastelanregungen, Hör CDs, Lieder und Filme rundeten das Projekt ab. Wir haben Indianerketten gebastelt und in Partnerarbeit tolle Marterpfähle am Tag der offenen Tür  gebaut.

Im Deutschunterricht haben wir passend zum Thema das Buch „fliegender Stern“ von Ursula Wölfel gelesen. Jetzt im dritten Schuljahr sind wir schon richtige Leseratten. Wir alle lieben unsere wöchentliche Lesestunde, in der wir die Schulbücherei besuchen und im Anschluss mit unseren Büchern auf unseren Klassensitzsäcken liegen und lesen.

Auch Franz, unser Klassentier, kann mittlerweile lesen. Nachdem er im ersten Schuljahr meist den Unterricht verschlief wurde er fortan von den Kindern intensiv gefördert. Jedes Wochenende geht er mit einem Kind nach Hause und lernt dort kochen, backen, reiten, Tennis spielen und vieles mehr! Neugierig schaut er beim Eintragen der Erlebnisse den Kindern über die Schulter und lernt so spielend lesen und schreiben. Zum Wochenstart wird in unserem gemeinsamen Erzählkreis dann aus dem Erlebnisbuch vorgelesen und Fotos gezeigt. Dieses Buch ist bereits ein kostbarer Klassenschatz...bald mehr von uns!

 

Eure 3a

2. Schuljahr - 2016/2017

Eindrücke aus der Projektwoche

In der Projektwoche vom 03. – 07.04.2017 hat sich die Klasse 2 mit dem Thema

                           „Vom Korn zum Brot“ befasst.

 

Dazu haben wir am ersten Tag ein Korn unter die Lupe genommen und gelernt, wie es aufgebaut ist.

Anschließend hat jeder von uns Weizenkörner in einen Blumentopf ausgesät und jeden Tag protokolliert, was passiert. Das war spannend! Am Freitag war aus den Körnern schon ein 5 cm-langer Spross gewachsen.

 

Am Dienstag haben wir uns mit dem Werdegang eines Korns beschäftigt. Was macht der Bauer? Welche Maschinen benutzt der Bauer wofür? ...

 

Was geschieht mit dem geernteten Korn?

Jans Opa hat uns mit seiner selbstgebauten Kornmühle besucht. Er hat uns die Funktionsweise einer Mühle erklärt und uns ins Innenleben dieser Mühle schauen lassen. Selbstverständlich haben wir auch Mehl gemahlen. Daraus hat Frau Gather dann für Freitag ein Brot gebacken.

 

Am Mittwoch haben wir den Forstwalder Bäckermeister Herrn Weißert in seiner Bäckerei besuchen dürfen. Wir durften uns nicht nur die Bäckerei und alle Gerätschaften anschauen, sondern auch selber Osterhasen backen. Das war gar nicht so leicht, wenn es bei Herrn Weißert auch so aussieht.

Am Donnerstag haben wir selber Quarkosterhasen in der Schule gebacken. Mit der Hilfe einiger Eltern konnte jeder seinen eigenen Hasen formen, backen und zum Schulschluss mit Genuss hineinbeißen. Das war so lecker, dass einige Mütter nachmittags noch einmal backen mussten. J

Ebenso am Donnerstag haben wir Bäckereien in Schuhkartons hergestellt. Das hat sehr viel Spaß gemacht! Einige Ergebnisse sind hier zu sehen:

Am Freitag haben wir uns damit beschäftigt, was aus welcher Getreideart hergestellt wird. Dazu haben wir eine kleine Ausstellung errichtet.

 

Damit wir auch wissen, wie Gebackenes aus Getreide schmeckt, haben wir unterschiedliche Brotsorten eingekauft, zunächst ausgestellt und dann mit einem Heißhunger aufgegessen.

Hallo,

wir sind die Klasse 2 der Forstwaldschule. Wir sind 27 Mädchen und Jungen und zwei Klassenlehrerinnen, Frau Ruh und Frau Gather. Frau Lindgens, eine Schülerinnenmutter, hat uns eine farbenfrohe Girlande genäht, auf der jedes Kind seinen Platz hat. So sind wir halt – sehr verschieden und ziehen an einem Strang. 

Nein. Stopp.! Da gibt es doch noch Franz, unser Klassentier. Franz ist ein unternehmungslustiges Zebra. Immer, wenn eine oder einer von uns Geburtstag hat, darf er das Geburtstagskind einen Tag lang begleiten. Ihr werdet staunen, was Franz schon alles erlebt hat. Er war in den Niederlanden am Meer, in den Bergen, am Klavier, mitten auf einer gedeckten Geburtstagstafel, auf einem Kletterparcours und sogar in einem Hasenstall. Immer, wenn Franz ein Kind begleiten darf, schreibt das Kind eine Erinnerungsgeschichte. Darüber freuen wir uns immer sehr. Wenn jedes Geburtstagskind eine Geschichte geschrieben hat, ist unser Erinnerungsbuch bestimmt voll. Das macht Spaß!

Aber auch wir sind sehr unternehmungslustig:

In diesem Halbjahr spielten und frühstückten wir am 07.10.2016 zum Erntedankfest. 

Am 23.11.2016 machten wir einen ausgedehnten Waldspaziergang, um Blätter und Früchte verschiedener Bäume und Sträucher zu finden. 

Am 02.12.2016 besuchten wir das Theaterstück „Aladin und die Wunderlampe“ und am 12.12.2016 fand unsere Weihnachtsfeier mit unseren Eltern statt. Dort sangen wir unseren Eltern etwas vor und tanzten einen Lichtertanz. Ein tolles Büfett gab es auch.

1. Schuljahr - 2015/2016

Sportfest 2016

Hallo, wir sind die Klasse 1 der Forstwaldschule

und gehen nun seit 6 Wochen zur Schule.

Wir, das sind: 12 Jungen und 10 Mädchen, unsere Klassenlehrerinnen Frau Gather und Frau Ruh und unser Zebra Franz.

Ein echtes Zebra denkt ihr? Nein, wir sind doch nicht im Zoo, sondern in der Schule! Franz ist eine Handpuppe und er lernt mit uns. Er wohnt in der Schule und schläft meistens, wenn wir nicht dort sind. Spannend findet er immer unseren Morgenkreis, wo alles Wichtige besprochen wird.  Wenn ein Kind Geburtstag hat, darf Franz sogar mit ihm nach Hause gehen. Dann ist er ganz besonders froh – und wir auch.

Unsere Klassenhit „HIP HOP, Schule ist TOP“ trifft unsere Stimmung. Wir haben uns gut eingelebt als Schulkinder und bereits viel gelernt. Franz singt auch mit uns den RAP zur Schreibtabelle und tanzt Labada. Bald machen wir unseren ersten Schulausflug mit der ganzen Schule ins Irrland. Darauf freuen wir uns schon sehr. Später malen und schreiben wir zu unseren Erlebnissen und halten alles in unserer Geschichtenmappe fest.

Kommt uns doch mal besuchen! 

Bis bald, eure Klasse EINS. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Forstwaldschule