Klasse 3b

Ein zauberhaftes Jahr hat begonnen....

Die Klasse 3b wurde im Jahr 2019 von Herrn Ritters übernommen. Die Schülerinnen und Schüler wurden von Anfang an in Gruppen, sogenannte Häuser, eingeteilt und konnten über gutes Verhalten oder besondere Leistungen Punkte für ihr Haus gewinnen. Schlechtes Verhalten und Regelverstöße konnten dabei auch für Punktabzug sorgen. Die Schülerinnen und Schüler konnten bei der Einteilung der Häuser frei entscheiden, welche Mitschüler nebeneinander sitzen. Nach einem Monat wurde das Haus mit den meisten Punkten mit einem Pokal ausgezeichnet, der der Gruppe einen Monat lang Vorrechte verschaffte (vorzeitiges Frühstücken, Zusatzstimmen bei Abstimmungen, Wahlmöglichkeiten bei Unterrichtsthemen, …). Zu diesem Zeitpunkt wurden wieder neue Häuser gebildet und der Punktestand wieder auf null gesetzt. Die Gewinner haben als erstes freie Platz- und Häuserwahl.

Auch im Unterricht wurden neue Methoden und Arbeitsweisen ausprobiert:

Im Kunstunterricht wurden Wimmelbilder zum Thema „Hexen und Zauberer“ angefertigt. Dazu sammelten die Schülerinnen und Schüler zuerst Ideen in Form einer Mindmap. Das Wimmelbild wurde dann mit Bleistift und anschließend mit einem schwarzen Fineliner gestaltet. Dabei orientierten sich die Schülerinnen und Schüler an Bewertungskriterien, die zuvor gemeinsam erarbeitet und festgelegt wurden. Herauskamen wunderbar detaillierte und unübersichtliche (so sollte es sein) Wimmelbilder, die einen mehr entdecken ließen, als man für möglich gehalten hätte.

Im Mathematikunterricht wurden Inhalte durch verschiedene Anschauungsmöglichkeiten und regelmäßige Wiederholungen eingeübt. Neben dem externen Mathematikwettbewerb, dem Känguru-Wettbewerb, festigten die Schülerinnen und Schüler ihre Einmaleinskenntnisse mit Hilfe einer Mathematik-Rallye. Die „Teilnehmer“ durchliefen dabei sieben Stationen, die jeweils auf Zeit bearbeitet werden musste. Unter fünf Fehlern durften die Teilnehmer am Folgetag die nächste Station bearbeiten, mit mehr Fehlern musste die Station wiederholt werden. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten wurden die Schülerinnen und Schüler immer sicherer und schneller in der Bearbeitung ihrer Station.

Um die Denkweisen der Schülerinnen und Schüler zu erweitern, wurden Rätselaufgaben implementiert, für die die Schülerinnen und Schüler meist eine Woche Zeit hatten, diese zu lösen. Diese Aufgaben weckten den Ehrgeiz und landeten auch bei weniger mathebegeisterten Schülerinnen und Schülern Punkte.

Im Musikunterricht stand neben der allgemeinen Theorie vor allem das gemeinsame Singen und Tanzen im Vordergrund. Dabei hat den Kindern besonders der Discofox zu altbekannten Rockklassikern gefallen. Inspiriert durch diese Leidenschaft haben die Kinder auch ein Weihnachts-Tanzvideo gedreht, welches den Eltern zu Weihnachten geschenkt wurde.

In der PC-AG durften die Kinder in Gruppen á 4 Kinder kleine Filme, sogenannte Trailer, zu einem selbsterdachten Thema drehen. Dabei wurde jeder Film zu einem Unikat und die Geschichten ragten von Horrorfilmen über Abenteuerfilmen bis hin zum Indie-Freundschaftsfilmen.

In der Brettspiel-AG wurden den Kindern völlig neue Brettspiele vorgestellt, von denen sie noch nie gehört hatten. Teilweise wurde in Teams gespielt, gegeneinander oder kooperativ gegen das Spiel. Es wurden Schlachten mit Vikingern und Monstern geschlagen, Zaubertränke gebraut und getrunken, Krankheiten klassifiziert und eingedämmt und Zombies ge*****. Jedes mal mussten Entscheidungen getroffen werden, die nicht zurückgenommen werden konnte. Die Kinder lernten dabei vorausschauend zu denken und Problemlösestrategien zu entwickeln.

2. Schuljahr

Hallo!

In der Woche vor den Osterferien durften wir Toni, Bücher und Schreibzeug Zuhause lassen und durch Schere, Kleber und Bastelmaterial tauschen. Denn auch die Klasse 2b hatte sich im Rahmen der Projektwoche der Forstwaldschule ein Thema jenseits von reinem Lesen, Schreiben und Rechnen ausgesucht. Wir arbeiteten fleißig und mit viel Spaß in unserer Erfinderwerkstatt am Thema Forschen und Erfinden.

Zu Beginnt lernten wir einige wichtige Erfindungen der Menschheit kennen und wurden dann ebenfalls zu genialen Erfinderinnen und Erfindern, die sich neben Autos und Kugeltrampolinen witzige eigene Maschinen ausdenken und bauen durften. Später machten wir einen kurzen Ausflug in die Welt der Tiere und konnten beim Thema Bionik entdecken, was sich der Mensch von den Tieren abgeschaut hat.  Ganz schön spannend, was sich die Natur alles ausgedacht hat, um Tiere zum Beispiel vor Nässe und Kälte zu schützen! Durch mehrere kleine Versuche erforschten wir, wieso Enten ihre Federn mit einer dünnen Fettschicht überziehen und wieso sich die Vögel im Winter so dick aufplustern.

Besonders schön war es dann, unsere Erfindungen und Versuche am Ende der Projektwoche unseren Eltern vorzuführen und ihnen die vielen Dinge zu erklären, die wir uns überlegt und gelernt hatten.

Ein toller Start in die Osterferien!

Eure Klasse 2b

Hallo!

Wir sind  endlich in der 2. Klasse angekommen und gehören ab jetzt schon zu den Großen :) In der Zwischenzeit hat sich bei uns einiges verändert. Wir sind mittlerweile 23 Kinder. 12 Jungen und 11 Mädchen. Außerdem sind wir nicht nur größer geworden sondern haben in der ersten Klasse auch viel gelernt. Wir können jetzt Lesen und Schreiben und in Mathe Plus- und Minusrechnen rechnen. Außerdem haben wir viel gebastelt und gemalt, haben Experimente durchgeführt und viele Lieder gesungen. Auch im 2. Schuljahr freuen wir uns schon sehr auf die vielen neuen Dinge, die wir lernen werden.  

1. Schuljahr

Hallo!

Das da oben auf dem Foto, das sind wir. Die Klasse 1b von der Forstwaldschule. Wir sind 22 Kinder, 10 Mädchen und 12 Jungen. Natürlich haben wir auch eine Lehrerin. Das ist die Frau Schongen. Die sitzt ganz rechts auf unserem Bild. Und genau in der Mitte, da sitzt noch jemand. Seht ihr ihn? Das ist Tilo Tiger, unser Klassentier. Mit ihm lernen wir Rechnen, Lesen und Schreiben. An den Wochenenden wird immer ausgelost, wer Tilo mit nach Hause nehmen darf. Das ist ganz schön aufregend und jeder möchte der nächste sein. Über die Ferien geht Tilo mit Frau Schongen nach Hause. Ob die beiden auch etwas Tolles erleben werden? 

In unseren ersten Schulwochen haben wir bereits viel gelernt. Wir können die Zahlen von 1 bis 10 schreiben und haben auch schon einige Buchstaben kennen gelernt. Das macht ganz schön Spaß! Mit Hilfe unserer Buchstabentabelle gelingt es uns immer besser Wörter zu schreiben. Stellt euch vor, wir haben sogar schon ganze Wörter gelesen! Darauf sind wir mächtig stolz!

Aber glaubt jetzt nicht, dass wir den  ganzen Tag nur Schreiben und Zahlen lernen! Wir basteln, malen und singen auch sehr viel. Zum Beispiel haben wir unsere Fenster in eine tolle Herbstlandschaft verwandelt. Dazu haben wir unsere selbstgebastelten Igel, Pilze und die vielen bunten Blätter an die Scheiben geklebt. Das passte natürlich super zu der Dekoration, mit der unsere Eltern uns zum Erntedankfrühstück in unserer Klasse überrascht haben. Sogar einen Strohballen hatten sie aufgestellt und damit eine tolle Atmosphäre geschaffen.

Auch beim Basteln unserer Tigerlaternen waren ganz viele Eltern dabei und haben uns Kindern geholfen! Super, wie schön die Laternen geworden sind! Zusammen mit den Martinsliedern, die wir im Musikunterricht eingeübt haben, werden wir bestimmt einen tollen St. Martinszug 2017 erleben!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Forstwaldschule